Fahrradfahren mit Baby

Die meisten jungen Eltern, die auch vor der Geburt des Kindes Fahrrad gefahren sind, fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt ist mit dem Kind Fahrrad zu fahren. Die meisten verspüren immer eine gewisse Vorfreude wenn der Zeitpunkt gekommen ist, das Kind in die sportlichen Aktivitäten einzubringen. Es soll beiden Spaß machen, sowohl den Eltern als auch den Babys. Nicht nur, dass es dem Kind Spaß machen wird mit seinen Eltern auf das Fahrrad mitfahren zu dürfen, sondern es ist auch sehr gesund, wenn sie an die frische Luft kommen. Im Folgenden einige wichtigen Tipps, die zu beachten sind, wenn die Eltern mit ihren Babys Radfahren möchten.

Das Alter des Babys

Viele Eltern fragen sich bereits kurz nach der Geburt Ihres Kindes, wann das Baby bereit für den ersten Fahrradausflug ist. Das Alter oder die Entwicklung spielen dabei nicht die Hauptrolle. Das wichtigste ist, dass das Kind selbst wenn es noch nicht eigenständig sitzen kann, zumindest sein Köpfchen halten kann. Wenn das Baby noch nicht das Köpfen halten kann, dann sollte der erste Fahrradausflug hinausgezögert werden, denn Babys können sich sehr leicht auch bei sehr leichten Stößen verletzen. Es ist ratsam sich vorher mit dem Kinderarzt abzusprechen.

Fahrradanhänger oder Fahrradsitz?

Ebenso spielt auch hier die Rolle, ob das Kind schon eigenständig das Köpfchen halten kann oder nicht. Der Fahrradanhänger hat den Vorteil, dass hier die Kinder bequem liegen oder sitzen können und durch Stöße am meisten geschützt sind. Vor allem bei kleineren Babys ist diese Variante bevorzugt. Bei etwas größeren Kinder ist die Variante mit dem Fahrradsitz auch eine Möglichkeit. Außerdem hängt vieles von den Wetterbedingungen ab. Wenn es draußen regnet oder schneit, dann ist ein Fahrradanhänger die beste Option. Im Sommer bietet der Fahrradanhänger Schutz vor Insekten.

Fazit ist, dass vor allem sportlich aktive Eltern danach streben, so rasch wie möglich mit ihren Kindern Fahrrad zufahren. Dabei sind einige wichtigen Punkte zu beachten, wie zum Beispiel der Entwicklungsstand des Kindes und die Wetterbedingungen. Je nachdem ob es regnet oder die Sonne scheint, kann man sich zwischen zwei Transportvarianten entscheiden. Die Eltern können zwischen einem Fahrradanhänger und einem Fahrradsitz wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.