Fahrradfahren vs. Laufen – Wählen Sie den effektivsten Sport aus

Radfahren oder Laufen? Es ist eine uralte Debatte unter Athleten, bei denen alle behaupten wollen, dass ihre gewählte Sportart unbestritten die überlegene ist. Natürlich hängt die beste Sportart von den spezifischen Merkmalen ab, die Sie sich erhoffen, beim Training zu erzielen. Radfahren sorgt für Wind in den Haaren und einen massiven Quadrizeps, während das Laufen eine einfache Möglichkeit bietet, überall rauszugehen und den ganzen Körper in kurzer Zeit zu trainieren. Und am Ende des Tages ist es fast unmöglich, einen Läufer davon zu überzeugen, dass Radfahren die bessere Wahl ist oder umgekehrt.

Aber für neue Athleten, die entweder ins Radfahren oder Laufen einsteigen wollen und zwischen den beiden wählen müssen, kann das Verständnis der Vor- und Nachteile jeder Sportart äußerst nützlich sein.

Trainingsintensität – Welches Training bringt Sie an den Rand der Erschöpfung?

Es ist schwierig, die Intensität von Radfahren und Laufen direkt zu vergleichen, da die Intensität der Arbeit in beiden Sportarten direkt von der Geschwindigkeit abhängt, mit der man sich im Verhältnis zu seinem Maximum bewegt.

Allerdings kann das Laufen als intensiver als das Radfahren betrachtet werden, da es mehr Kalorien verbrennt und die Herzfrequenz mit jeder prozentualen Erhöhung der Geschwindigkeit in Richtung Ihres Maximums erhöht.

Muskelaufbau – Welche Sportart wird Ihnen helfen, schnell Muskeln aufzubauen?

Radfahren und Laufen bieten ein Ganzkörpertraining und vor allem ein Training für den gesamten Unterkörper. Sie werden jedoch oft als ergänzendes Training empfohlen, da die beiden Sportarten das Beste aus verschiedenen Muskelgruppen herausholen.

Radfahren ist ideal für den Aufbau des Quadrizeps und der Waden, besonders beim Bergauffahren. Das Laufen fördert auch diese großen Muskelgruppen. Dies hängt aber viel mehr davon ab, dass Sie die Kraft aus Ihren Gesäßmuskeln beziehen, besonders beim Bergaufgehen, da das Laufen eine größere Beinbalance und die Bewegung des Abstoßens vom Boden erfordert, als das Drücken auf das Pedal.

Wenn Sie wenig Zeit haben und alle anderen Aspekte gleichermaßen sind, können Sie sich lieber für das Laufen als für das Radfahren entscheiden.

Wie bereits erwähnt, dauert es beim langsamen Radfahren länger, die gleiche Anzahl von Kalorien zu verbrennen, als beim langsamen Laufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *